Unterkünfte

Frühbeet für meine Zucht-Tiere.

Schildkrötenhaus nach der Versetzung
Schildkrötenhaus an Hausfassade angelehnt.

Die eher hässlichen, blauen Polycarbonat-Stegplatten habe ich durch UV-transparente Alltop-Platten ersetzt. Diese haben nicht nur ästhetische Vorteile! Auch während der kälteren Tage, können die drinnen verbleibenden Schildkröten das volle Spektrum des Sonnenlichts ausnützen. (Siehe Beitrag)

DSC_6761

Das transparente Frühbeet ist auf den weissen Unterteil aus Kunststoff, wie er für Eishockeybanden verwendet wird, montiert. Dieser steht auf einem 60 cm tiefen Fundament aus betonierten Stellriemen, wie im nachstehenden Teil Chelonium, beschrieben.

Die Abschrankung im Vordergrund dient dazu, den Auslauf im zeitigen Frühjahr und Herbst zu begrenzen, um eine bessere Kontrolle über die Schildkröten zu behalten und das Risiko, ausserhalb des Hauses überwinternder Tiere, zu minimieren.

 

DSC_6710
Sicht aus Schildkröten-Perspektive über die neu angelegte, spriessende Grünfläche

 

April 2017
April 2017
Nachzucht-Weibchen 13-jährig!

Bau der Unterkunft für  die Nachzuchten.

Chelonium Unterteil

Unterteil Schildkrötenhaus auf einbetonierten Stellriemen.

Chelonium mit Folie

Eingelegte, wasserdurchlässige Folie und montierte, isolierende Hart-Schaumstoffplatten

Bild 090

Chelonium Oberteil Kinder

Auch unsere Enkel hatten am zwischenzeitlich, zweckentfremdeten Häuschen ihre Freude!

Chelonium mit Granulat

Erstes Alltop-Oberteil  montiert und Substrat eingefüllt. (Beschreibung unter Beiträge)

Bild 136

So präsentiert sich das fertige Chelonium nach dem Aufbau.

DSCN3676

Durch den kurzen Tunnel unter den Pflanzen, ist das Haus mit dem linken Gehege verbunden. Dort können  sich  die grösseren Jungtiere, vor Feinden geschützt, im Freien aufhalten.  Im rechten Teil haben die Schlüpflinge und 1-jährigen Jungen ihre geschützte Behausung.

 

 

 

 

 

 

 

Testudo hermanni hermanni / toscana